Familienhaus in Lungern

Das Wohnhaus steht mitten im Dorf an einem sonnigen Hang. Es hat 6 Zimmer und etliche Nebenräume.

Netto-Wohnfläche: 178m2, Keller, Autounterstand, Veloraum und Veranda.

Bauzeit: ca. 6 Monate
Ende November 05 bis Mai 06

Konstruktion: Konstruktion: Wohngeschosse und Dach in vorfabriziertem Holzbau.
Untergeschoss Beton, Kalksandstein. 

Wärmepumpe, Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung
Gebäudekosten: ca. sFr. 570'000.-

Bilder vom Rohbau


27. Januar.
Die Baugrube wird hinterfüllt und das Fassadengerüst montiert, so dass am kommenden Montag der Holzbau montiert werden kann. 


24. Januar.
Es ist soweit, heute wurde die letzte Decke betoniert. Am kommenden Dienstag möchten wir den Holzbau montieren.




19. Januar 06.
Die Decke über dem Untergeschoss wird geschalt.




20. Dezember.
Die Bauarbeiten sind eingestellt, im Januar geht's weiter.




1. Dezember.
Die Bodenplatte wird betoniert - Sonne!


29. November.
Kranmontage.


24. November.
Der Aushub ist beinahe fertig. 


22. November 05. Spatenstich und Baubeginn. 







Bilder vom Holzbau



9. Februar. Der Schnee ist zurück.



7. Februar.
Das Fassadengerüst ist weg.




3. Februar.
Das Dach wird eingedeckt - wir sind wasserfest.


2. Februar. 



1. Februar.
Das Wohnhaus steht, das Dach ist drauf und morgen kommen die Fenster.


31. Januar.
Das Obergeschoss und das Dach wird montiert.







30. Januar.
Montage der vorfabrizierten Holzelemente. 






Ab heute Morgen montieren die Leute von der Küng Holzbau AG die vorfabrizierten Elemente. Es ist kalt und neblig, doch die Arbeiten schreiten planmässig voran.







20. Januar.
In der Werkstatt entstehen zur Zeit die beiden Wohngeschoss.




Bilder vom Innenausbau

22. Mai. Bis auf wenige Schlussarbeiten ist das Haus fertig. 







Der Kellerboden bekommt einen Überzug.


17. Mai.
In wenigen Tagen ist das Haus fertig. 




10. Mai.
Die Umgebung ist bis auf die Veranda fertig. 




8. Mai.
Viele Fertigstellungsarbeiten sind kurz vor dem Abschluss. 




1. Mai.
Die Treppe bekommt Tritte.


27. April.
Die Malerarbeiten und die Bodenplatten sind schon beinahe fertig. 


11. April.
Man glaubt es kaum, aber es hat fast knietief Schnee.


31. März.
Die Wände werden gespachtelt.


21. März.
Der Frühling ist da. Und der Gartensitzplatz und die Umgebungsarbeiten sind schon bald fertig.


16. März.
Die Haustechnik wird montiert.


7. März.


6. März.
Lungern im Schnee.


3. März.
Die Fassnacht ist vorbei und die Unterlagsböden sind eingebaut.


9. Februar.
Grosse Teile der Rohinstallationen sind bereits gemacht. 


Blick ins künftige Entree.